VERARBEITUNGSANLEITUNGEN

In wenigen Schritten zum perfekten Slate-Lite-Projekt: Wir zeigen Ihnen hier in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie es gemacht wird!

(Hinweis: Mit unserem neuen Starterset erhalten Sie alle notwendigen Hilfsmittel, um direkt mit der Umsetzung Ihrer individuellen Schiefer-Idee zu beginnen.)

SLATE-LITE

[Download als PDF: Verarbeitungsanleitung]
VORBEREITUNG
Verarbeitung: Vorbereiten
Alle zu verarbeitenden Blätter sollten ausgebreitet werden, um ein entsprechendes Wand-/Bodenbild zu erreichen.
Legen Sie dabei fest, welche Blätter Sie wo verarbeiten wollen.
SCHÜTZEN
Verarbeitung: Schützen
Mit einer Schaumstoffrolle einen dünnen, gleichmäßigen Film aufbringen und nach 30 Minuten den Überschuss mit einem trockenen, fusselfreien Tuch entfernen.
Der Imprägnier-/Versiegelungsvorgang kann sowohl vor als auch nach der Verarbeitung erfolgen.
KLEBEN
Verarbeitung: Kleben
Bei der Verarbeitung empfiehlt es sich, Gummihandschuhe zu tragen.
Den Kleber auf dem Rücken des Blattes oder der zu verarbeitenden Fläche auftragen. Den Kleber in der Regel mit einem B3-Zahnspachtel gleichmäßig verteilen und darauf achten, dass entsprechende Rillen zu sehen sind (Nicht glattziehen!).
Anschließend das Blatt an die dafür vorgesehene Fläche anbringen und das Material mit der Hand fixieren. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, mit einer Wasserwaage arbeiten und das Material von unten nach oben verlegen.
Klebereste auf dem Blatt können mit dem Slate-Lite Spezialreiniger entfernt werden. In der Regel ist das Blatt nach 48h voll belastbar.
FUGEN
Verarbeitung: Fugen
Slate-Lite kann mit oder ohne Fuge verlegt werden. Perfekte Fugen werden mithilfe von Fugenpasten erreicht. Dazu die Blätter entsprechend mit gewünschter Fugenbreite verkleben, ggf. ein Fugenkreuz verwenden. Die Ränder des Blattes mit Kreppband abkleben. Vorgesehene Fugenmasse in die Fuge nach Anleitung des Herstellers einbringen und glattziehen.
SCHNEIDEN / BOHREN
Verarbeitung: Schnitt
Das Material kann mit allen üblichen Holz- und Stein-bearbeitungswerkzeugen formatiert werden. Das Material sollte für ein sauberes Ergebnis von der Rückseite her geschnitten werden. Eine Führungsschiene kann hilfreich sein.
ECKEN
Verarbeitung: Ecken
Um Ecken zu gestalten werden die Blätter zuvor in die entsprechende Form geschnitten. Anschließend die beiden Passstücke von der Vorderseite mit Packband fixieren. Von der Rückseite wird der Kleber aufgetragen, an der Verbindung sollte zusätzlicher Kleber mit der Kartusche aufgetragen werden. Nach dem Anbringen der Blätter an der gewünschten Position den Kleber aushärten lassen. Anschließend das Packband entfernen und die Ecke vorsichtig mit Schleifpapier bearbeiten.
Je nach Wunsch kann eine Ecke auch Stoß auf Stoß vergelegt und beigeschliffen oder mit für Slate-Lite passenden Profilleisten fertiggestellt werden. Auch Gärungsschnitte bei Stoßkanten sind problemlos möglich. Schneiden Sie dazu einfach die sich aus dem Grad der Ecke ergebenen Winkel auf Gärung zu.
KLEBERESTE
Verarbeitung: Klebereste
Sollten Kleberreste auf die Blätter kommen, können Sie diese vorsichtig mit dem Slate-Lite Spezialreiniger entfernen. Fast alle Arten von Klebstoffen können auf diese Weise entfernt werden.
FUGENLOSE VERLEGUNG
Verarbeitung: Fugenlos
Bei der fugenlosen Verklebung kann es vorkommen, dass Kleber aus der Fuge austritt. Zum Schutz des Blattes daher vor Aufbringen des Klebers die Kanten auf der Vorderseite mit Malerkreppband abkleben und schützen. Sollten größere Mengen Kleber austreten, können diese vorsichtig mit dem Slate-Lite Spezialreiniger gereinigt werden. Sollte an der Stoßkante noch Kleber zu sehen sein, vorsichtig die farblich passenden Pigmente des Slate-Lite Reparing Kits mit einem Pinsel oder durch Pusten auftragen. Nach Aushärten des Klebers die überschüssigen Pigmente abpusten.
SPARVARIANTE
Verarbeitung: Sparvariante
Auf dem Rücken der Blätter den Kleber nicht vollflächig, sondern lediglich in Raupen auftragen. Hier werden etwa 5mm große Raupen im Abstand von 60mm verteilt. Das Blatt kann anschließend in die gewünschte Position gebracht werden. Da der Kleber nicht vollflächig aufgetragen wird, können hohle Stellen hinter den Blättern entstehen. Diese Methode ist daher nicht für Fußböden oder Nassbereiche gedacht.

ECOSTONE

[Download als PDF: Verarbeitungsanleitung]
VORBEREITUNG
Verarbeitung: Vorbereiten
Alle zu verarbeitenden Blätter sollten ausgebreitet werden, um ein entsprechendes Wand-/Bodenbild zu erreichen.
Legen Sie dabei fest, welche Blätter Sie wo verarbeiten wollen.
SCHÜTZEN
Verarbeitung: Schützen
Mit einer Schaumstoffrolle einen dünnen, gleichmäßigen Film aufbringen und nach 30 Minuten den Überschuss mit einem trockenen, fusselfreien Tuch entfernen.
Der Imprägnier-/Versiegelungsvorgang kann sowohl vor als auch nach der Verarbeitung erfolgen.
KLEBEN
Verarbeitung: Kleben
Bei der Verarbeitung empfiehlt es sich, Gummihandschuhe zu tragen.
EcoStone lässt sich mit Weißleimen, Glasfasertapetenklebern, Sprühklebern oder Kontaktklebern verarbeiten.
Je nach Klebeart das Blatt, die Wand oder beides mit Kleber versehen. Bei Kontaktklebern muss das Blatt sofort in die finale Position gebracht werden, da keine nachträgliche Änderung mehr möglich ist.
Bei anderen Klebearbeiten können Korrekturen vorgenommen werden.Klebereste auf dem Blatt können mit dem Slate-Lite Spezialreiniger entfernt werden. In der Regel ist das Blatt nach 48h voll belastbar.
FUGEN
Verarbeitung: Fugen
In der Regel empfiehlt sich bei EcoStone eine fugenlose Verarbeitung.
SCHNEIDEN / BOHREN
Verarbeitung: Schnitt
Das Material kann mit einer Schere oder einem Teppichmesser geschnitten werden.
ECKEN
Verarbeitung: Ecken
EcoStone kann nach Erwärmen (ab 40°C) um Ecken gebogen werden. Im Ansatz lässt sich der EcoStone auch dreidimensional verformen.
KLEBERESTE
Verarbeitung: Klebereste
Sollten Kleberreste auf die Blätter kommen, können Sie diese vorsichtig mit dem Slate-Lite Spezialreiniger entfernen. Fast alle Arten von Klebstoffen können auf diese Weise entfernt werden.
FUGENLOSE VERLEGUNG
Verarbeitung: Fugenlos
Bei der fugenlosen Verklebung kann es vorkommen, dass Kleber aus der Fuge austritt. Zum Schutz des Blattes daher vor Aufbringen des Klebers die Kanten auf der Vorderseite mit Malerkreppband abkleben und schützen. Sollten größere Mengen Kleber austreten, können diese vorsichtig mit dem Slate-Lite Spezialreiniger gereinigt werden. Sollte an der Stoßkante noch Kleber zu sehen sein, vorsichtig die farblich passenden Pigmente des Slate-Lite Reparing Kits mit einem Pinsel oder durch Pusten auftragen. Nach Aushärten des Klebers die überschüssigen Pigmente abpusten.

TRANSLUCENT

[Download als PDF: Verarbeitungsanleitung]
VORBEREITUNG
Verarbeitung: Vorbereiten
Alle zu verarbeitenden Blätter sollten ausgebreitet werden, um ein entsprechendes Wand-/Bodenbild zu erreichen. Legen Sie dabei fest, welche Blätter Sie wo verarbeiten wollen. Prüfen Sie die Blätter direkt mit einer Lichtquelle dahinter.
SCHÜTZEN
Verarbeitung: Schützen
Mit einer Schaumstoffrolle einen dünnen, gleichmäßigen Film aufbringen und nach 30 Minuten den Überschuss mit einem trockenen, fusselfreien Tuch entfernen.
Der Imprägnier-/Versiegelungsvorgang kann sowohl vor als auch nach der Verarbeitung erfolgen.
KLEBEN
Verarbeitung: Kleben
Bei der Verarbeitung empfiehlt es sich, Gummihandschuhe zu tragen.
Den Kleber auf dem Rücken des Blattes oder der zu verarbeitenden Fläche auftragen. Den Kleber mit einem glatten Spachtel gleichmäßig verteilen und darauf achten, dass sich keine Blasen zwischen Material und Untergrund bilden.
Anschließend das Blatt an die dafür vorgesehene Fläche anbringen und das Material mit der Hand fixieren. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, mit einer Wasserwaage arbeiten und das Material von unten nach oben verlegen. In der Regel ist das Blatt nach 48h voll belastbar.
SCHNEIDEN / BOHREN
Verarbeitung: Schnitt
Das Material kann mit allen üblichen Holz- und Stein-bearbeitungswerkzeugen formatiert werden. Das Material sollte für ein sauberes Ergebnis von der Rückseite her geschnitten werden. Eine Führungsschiene kann hilfreich sein.
KLEBERESTE
Verarbeitung: Klebereste
Sollten Kleberreste auf die Blätter kommen, können Sie diese vorsichtig mit dem Slate-Lite Spezialreiniger entfernen. Fast alle Arten von Klebstoffen können auf diese Weise entfernt werden.
TRÄGERMATERIAL
Verarbeitung: Trägermaterial
Zur besseren Stablität und Lichtverteilung kann das Material auf Glas oder Acryl verklebt werden. Vor allem Acrylplatten mit einer Milchglasfärbung haben sich bewährt, da diese das Licht effektiv verteilen.